Vergangene Veranstaltungen


25. Okt. 2019  18:00 Uhr

St. Marein bei Graz, Gemeindesaal

 

Abenteuer Mustang

 

 Der Abenteurer und Naturfilmer Erich Pröll brachte als erster und einziger Pferdeliebhaber Mustangs aus den USA nach Europa.

 

In einem faszinierenden Vortrag erzählt er die spannende Geschichte über

die „lebenden Legenden“ und zeigt überwältigendes Filmmaterial.

 

Auch gibt es genügend Zeit um Mit Erich Pröll angeregt diskutieren und Erfahrungen austauschen zu können.

 

Zitat:

"Natürlich ist vor und nach dem Vortrag genug Zeit und Möglichkeit, mit den Gästen zu plaudern. Das ist auch für mich sehr interessant, denn in der Tierwelt/Pferdewelt gibt es so viel Interessantes und Neues, das macht richtig Freude. Ich habe ja meine Quarter und Painthorses und da merke ich sehr deutlich den Unterschied zu den Wildpferden, eine spannende Geschichte, die ich gerne mit den Gästen erläutern und diskutieren möchte."

 

Der Oberösterreicher Erich Pröll beschäftigt sich seit 40 Jahren mit Pferden, züchtet und trainiert Westernpferde, wie Quarter- und Painthorses und bemüht sich seit fast zehn Jahren, frisch gefangene, junge, nicht trainierte oder ausgebildete Mustangs vom amerikanischen Staat (BLM) zu adoptieren und zu erwerben. Der Sinn dahinter ist, dass die jungen Pferde nicht „gebrochen“ werden, keine negativen Erfahrungen machen, denn eine harte, ungerechte Behandlung merkt sich ein Mustang ein Leben lang. Für Erich Pröll ist es wichtig, dass er selbst die Pferde trainieren kann und dass sie zu vertrauensvollen Freunden für ein Pferdeleben lang werden.

 

Heute hat er am Rande der Donauau in Goldwörth bei Linz seine „kleine Ranch“ mit 7 Western-Pferden – American Quarter- und Painthorses und auf seiner „Böhmerwald-Ranch“ seine Mustang-Zucht, nordamerikanische Wildpferde.

https://proellfilm.at/

https://proellranch.at/